Santander Consumer Bank AG folgen

12. Santander Fußball Cup: Mitarbeiter-Turnier steigert Vorfreude auf Fußball-WM

Pressemitteilung   •   Jun 09, 2018 17:09 CEST

Die Siegermannschaft "KFZ Allstars" mit dem Santander Fußball Cup 2018.

12. Santander Fußball Cup: Mitarbeiter-Turnier steigert Vorfreude  auf die Fußball-WM

  • Mannschaften aus ganz Deutschland, Österreich und den Niederlanden
  • Santander spendet die Einnahmen für einen guten Zweck

Mönchengladbach, 9. Juni 2018. Bei der 12. Auflage des Santander Fußball Cups traten an diesem Wochenende zwar noch nicht die Ballzauberer aus den Nationalmannschaften von Brasilien, Spanien oder Deutschland gegeneinander an. Mit ihrer Spielfreude und viel sportlichem Ehrgeiz steigerten die Santander Mitarbeiter jedoch bereits die Vorfreude auf den baldigen Anpfiff der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland.

Nicht nur auf den Plätzen des Trainingsgeländes von Borussia Mönchengladbach, sondern auch bei der Namensgebung der Mannschaften zeigten die rund 220 Teilnehmer dabei ihr kreatives Potential. „AS Tralkörper“, „Real Litätsverlust“ oder „tiki-tAKA-Center“ – insgesamt 19 Teams aus ganz Deutschland, Österreich und den Niederlanden spielten den Santander Fußball Cup unter sich aus. Nach 44 Begegnungen, 111 Toren und rund 500 Spielminuten konnte die Mannschaft „KFZ Allstars“ das Mitarbeiter-Turnier schließlich in einem spannenden Finale gegen „Athletik Klub Insurance Pre“ für sich entscheiden.

„Unser Team hat sich intensiv auf den heutigen Tag vorbereitet und es hat sich gelohnt“, freut sich der Teamkapitän der„KFZ Allstars“, Markus Horsch. Am Montag werde der Pokal dann voller Stolz im Büro präsentiert.

Der Santander Fußball Cup fand im Rahmen der alljährlichen „We are Santander Woche“ statt, einer Aktionswoche, die von der Santander Gruppe weltweit zeitgleich in allen Ländern durchgeführt wird, in denen das Unternehmen vertreten ist. „Wir freuen uns, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch in diesem Jahr wieder so aktiv bei dem Turnier dabei sind“, erklärt Organisatorin Jana Seebald, Human Resources Santander. „Auch die vielen Zuschauer aus dem Familien- und Freundeskreis sind uns herzlich willkommen.“

Für die Unterhaltung der Fans am Spielfeldrand sorgten bei hochsommerlichen Temperaturen unter anderem ein Fußballrodeo, Torwandschießen und Borussia Maskottchen Jünter. Wie jedes Jahr wird Santander die Einnahmen aus dem Wertmarkenverkauf nutzen, um soziale Einrichtungen zu unterstützen.

Banco Santander (SAN.MC, STD.N, BNC.LN) ist eine Privat- und Geschäftskundenbank mit Sitz in Spanien und Präsenz in zehn Kernmärkten in Europa und Amerika. Santander ist gemessen am Börsenwert die größte Bank in der Eurozone. Im Jahr 1857 gegründet, verfügt Santander Ende 2017 über ein verwaltetes Vermögen (Einlagen und Investmentfonds) von 986 Milliarden Euro. Santander hat weltweit etwa 133 Millionen Kunden, 13.700 Filialen und rund 200.000 Mitarbeiter. 2017 erzielte Santander einen zurechenbaren Gewinn von 6,619 Milliarden Euro, eine Steigerung um 7 Prozent zum Vorjahreszeitraum.

Die Santander Consumer Bank AG gehört gemessen an der Kundenzahl zu den Top 5 der privaten Banken in Deutschland. Sie bietet Privatkunden umfangreiche Finanzdienstleistungen an. Das Institut ist in Deutschland außerdem der größte herstellerunabhängige Finanzierer in den Bereichen Auto, Motorrad, (Motor-)Caravan und auch bei Konsumgütern führend. Die hundertprozentige Tochter der spanischen Banco Santander hat ihren Sitz in Mönchengladbach. Weitere Informationen finden Sie unter www.santander.de.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument