Santander Consumer Bank AG folgen

"Dein Typ ist gefragt!“ – Santander unterstützt DKMS mit 2 500 Euro

Pressemitteilung   •   Nov 30, 2017 17:27 CET

Die Santander Mitarbeiter Anke Paul (3.v.l.) und Sascha Steigleder (4.v.l.) übergeben den Spendenscheck an Klara Feldes (2.v.l.) von der DKMS bei einer Registrierungsaktion, die Schülersprecherin Emmely Brandt (1.v.l.) organisiert hatte.

"Dein Typ ist gefragt!“ – Santander unterstützt DKMS mit 2 500 Euro

  • Geld fließt in das Schulprogramm der DKMS an einem Oberstufenzentrum in Berlin
  • Bewusstsein für Blutkrebs bei jungen Menschen schaffen

Mönchengladbach/Berlin 30. November 2017. Die Santander Consumer Bank AG unterstützt die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS) mit einer Spende von 2 500 Euro. Damit wird das Schulprogramm „Dein Typ ist gefragt!“ unterstützt, mit dem die Organisation Schulen dazu aufruft, eine Registrierungsaktion zu initiieren. Santander Mitarbeiter Sascha Steigleder, Leitung Vermögensberatung Gebiet Nord/Ost, übergab jetzt symbolisch den Spendenscheck zusammen mit Anke Paul, Filialleiterin in Cottbus, an Klara Feldes von der DKMS am Rande einer Registrierungsaktion am Oberstufenzentrum Logistik, Touristik und Steuern (OSZ Lotis).

„Mund auf. Stäbchen rein. Spender sein.“ – so heißt der aktuelle Slogan der DKMS, der das Anliegen der Organisation deutlich macht: Es gilt, möglichst viele potentielle Stammzellenspender registrieren und bestimmen zu lassen, um Blutkrebspatienten weltweit eine Chance auf ein zweites Leben zu ermöglichen. Zwar haben sich sieben Millionen Stammzellenspender angeschlossen, doch noch immer fehlen Spender. Umso wichtiger ist es, auch schon junge Menschen für die Thematik zu sensibilisieren: „Die Spende von Santander wird für unser Schulprogramm 'Dein Typ ist gefragt!' an der OSZ Lotis verwendet. Beim Kampf gegen den Blutkrebs müssen wir möglichst sämtliche Zielgruppen ansprechen“, erklärte Klara Feldes von der DKMS bei der Übergabe des Spendenschecks.

Nicht zum ersten Mal unterstützt Santander die Suche nach potentiellen Spendern für Betroffene: Innerhalb der jährlich weltweit stattfindenden „We are Santander“-Woche unterstützt die Bank eine Blutspendeaktion, bei der sich die Mitarbeiter auch typisieren lassen können. Ende vergangenen Jahres führten die Mitarbeiter der Santander Filiale in Cottbus ebenfalls eine Registrierungsaktion durch.

Die Spende an die DKMS in Berlin erfolgte im Rahmen einer Initiative des Kundensegments Santander Select, die Santander Kunden dazu ermutigen möchte, sich ebenfalls für seriöse Hilfsorganisationen zu engagieren. Anke Paul, Leiterin der Filiale in Cottbus, hatte die Organisation vorgeschlagen: „Wir möchten der Gesellschaft etwas zurückgeben und die DKMS bei der Spendersuche unterstützen. Jeden von uns kann die Diagnose Blutkrebs treffen, so dass wir auf eine Stammzellenspende angewiesen sind.“ Santander Select ist ein Premium-Banking, das sich durch eine hohe Beratungsqualität sowie ein umfassendes Service-Angebot auszeichnet und passgenau zugeschnittene Finanzlösungen anbietet. 

Banco Santander (SAN.MC, STD.N, BNC.LN) ist eine Privat- und Geschäftskundenbank mit Sitz in Spanien und Präsenz in zehn Kernmärkten in Europa und Amerika. Santander ist gemessen am Börsenwert die größte Bank in der Eurozone. Im Jahr 1857 gegründet, verfügt Santander Ende Juni 2017 über ein verwaltetes Vermögen von 1.650 Milliarden Euro. Santander hat weltweit etwa 131 Millionen Kunden, 13.800 Filialen und rund 200.000 Mitarbeiter. 2016 erzielte Santander einen zurechenbaren Gewinn von 6,204 Milliarden Euro, eine Steigerung um 4 Prozent zum Vorjahreszeitraum.

Die Santander Consumer Bank AG gehört gemessen an der Kundenzahl zu den Top 5 der privaten Banken in Deutschland. Sie bietet Privatkunden umfangreiche Finanzdienstleistungen an. Das Institut ist in Deutschland außerdem der größte herstellerunabhängige Finanzierer in den Bereichen Auto, Motorrad, (Motor-)Caravan und auch bei Konsumgütern führend. Die hundertprozentige Tochter der spanischen Banco Santander hat ihren Sitz in Mönchengladbach. Weitere Informationen finden Sie unter www.santander.de

Angehängte Dateien

PDF-Dokument