Santander Consumer Bank AG folgen

Santander optimiert die Antragsstrecke für Einkaufsfinanzierungen

Pressemitteilung   •   Okt 19, 2017 15:24 CEST

Santander optimiert die Antragsstrecke für Einkaufsfinanzierungen

  • Die neue „Kosyfa Einkaufsfinanzierung" steht den Händlern ab sofort in ihrer Händler-Management-Software zur Verfügung
  • Deutliche Zeitersparnis für die Anwender bei der Antragseingabe

Mönchengladbach, 19. Oktober 2017. Mit der neuen „Kosyfa Einkaufsfinanzierung" wird die Antragstrecke für die Händler-Partner der Santander Consumer Bank stark vereinfacht.

Für den erfolgreichen Kfz-Handel ist ein umfangreiches und sogar wachsendes Fahrzeugangebot ein entscheidender Erfolgsfaktor. Hierfür ist eine gute und flexible Einkaufsfinanzierung notwendig. Die Antragsstrecke ist dabei oft lang und lästig. Umso erfreulicher für die Händler, wenn diese so einfach wie möglich gestaltet werden kann.

Mit der neuen Antragsstrecke für Einkaufsfinanzierungen treibt Santander die Optimierung und Digitalisierung weiter voran. Mit ihr wird die Eingabe auf das Notwendigste reduziert, was für die Händler eine Verschlankung der Prozesse und eine deutliche Zeitersparnis bringt. Mögliche Fehler bei der Eingabe werden auf diesem Wege ebenfalls minimiert. Durch Eingabe der Fahrgestellnummern erfolgt die Identifikation des Fahrzeugs durch Zugriff auf die Produktionsdaten des Herstellers. Dies hat den Vorteil, dass eine detaillierte Mitbewertung aller werksseitigen Extras erfolgen kann. Dadurch wird in der Regel eine höhere Finanzierungssumme erreicht, wodurch sich wiederum mehr Liquidität für den Händler ergibt.

Maik Kynast, Bereichsleiter Vertrieb Mobilität. „Die neue Antragsstrecke ist ein weiterer wichtiger Meilenstein im Rahmen unserer Digitalisierungsoffensive. Gerade bei der komplexen Einkaufsfinanzierung bedeutet das für unsere Händlerpartner eine enorme Vereinfachung und Zeitersparnis bei gleichzeitiger Fehlerminimierung."

Banco Santander (SAN.MC, STD.N, BNC.LN) ist eine Privat- und Geschäftskundenbank mit Sitz in Spanien und Präsenz in zehn Kernmärkten in Europa und Amerika. Santander ist gemessen am Börsenwert die größte Bank in der Eurozone. Im Jahr 1857 gegründet, verfügt Santander Ende Juni 2017 über ein verwaltetes Vermögen von 1.650 Milliarden Euro. Santander hat weltweit etwa 131 Millionen Kunden, 13.800 Filialen und rund 200.000 Mitarbeiter. 2016 erzielte Santander einen zurechenbaren Gewinn von 6,204 Milliarden Euro, eine Steigerung um 4 Prozent zum Vorjahreszeitraum.

Die Santander Consumer Bank AG gehört gemessen an der Kundenzahl zu den Top 5 der privaten Banken in Deutschland. Sie bietet Privatkunden umfangreiche Finanzdienstleistungen an. Das Institut ist in Deutschland außerdem der größte herstellerunabhängige Finanzierer in den Bereichen Auto, Motorrad, (Motor-)Caravan und auch bei Konsumgütern führend. Die hundertprozentige Tochter der spanischen Banco Santander hat ihren Sitz in Mönchengladbach. Weitere Informationen finden Sie unter www.santander.de

Angehängte Dateien

PDF-Dokument