Santander Consumer Bank AG folgen

Santander unterstützt Weltkongress der Hispanistik in Münster

Pressemitteilung   •   Jul 08, 2016 13:07 CEST

Santander ist Kooperationspartner der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und unterstützt in der Westfalenmetropole den diesjährigen Weltkongress für Hispanistik.

Santander unterstützt Weltkongress der Hispanistik in Münster

  • Westfälische Wilhelms-Universität erwartet rund 800 Teilnehmer
  • Dialog stärkt internationalen wissenschaftlichen Austausch

Mönchengladbach, 08. Juli 2016. Vom 11. bis 17. Juli 2016 findet an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) der 19. Weltkongress der Hispanistik statt. Der Weltkongress, der in den vergangenen Jahren unter anderem in New York (2001), Paris (2007), Rom (2010) und Buenos Aires (2013) stattgefunden hat, wird von der "Asociación Internacional de Hispanistas" (AIH) ausgerichtet. Die Santander Consumer Bank unterstützt die renommierte Veranstaltung in Münster im Namen von „Santander Universitäten Deutschland“, Teil des globalen Unternehmensbereichs „Santander Universidades“.

Die AIH wurde 1962 in Oxford gegründet. Weltweit gehören ihr circa 2 000 Mitglieder an. Durch ihre Arbeit fördert sie die Forschung in der Hispanistik, stärkt den internationalen wissenschaftlichen Austausch und trägt so zu einem länderübergreifenden Dialog zwischen den nationalen Hispanistik-Kulturen bei.

„Es entspricht dem Verständnis und der Philosophie der Bank, den internationalen wissenschaftlichen Austausch nachhaltig zu unterstützen“, erläutert Alberto Dörr, Direktor Santander Universitäten Deutschland, das Engagement. Der Kongress leiste einen essenziellen Beitrag zur internationalen Kooperation, so Dörr. Zudem stehe es außer Frage, dass man ein großes Interesse daran habe, gerade die weltweite Zusammenarbeit in der Hispanistik zu fördern.

Während des sechstägigen Kongresses treffen Experten aus der ganzen Welt und aus verschiedenen Bereichen der Hispanistik zusammen. Das Tagungsprogramm umfasst Fragestellungen zur Literaturwissenschaft aller Epochen, zur Kulturwissenschaft, Linguistik und Geschichte. Geleitet werden die einzelnen Sektionen von international führenden Experten auf dem jeweiligen Fachgebiet. Somit leistet der Weltkongress einen wichtigen Beitrag zur Förderung der internationalen Zusammenarbeit und trägt dazu bei, den Hispanismus in all seiner Vielfalt stärker sichtbar zu machen.

Banco Santander (SAN.MC, STD.N, BNC.LN) ist eine Privat- und Geschäftskundenbank mit Sitz in Spanien und Präsenz in zehn Kernmärkten in Europa und Amerika. Santander ist gemessen am Börsenwert die größte Bank in der Eurozone. Der Anspruch der Bank ist es, zum Erfolg von Menschen und Unternehmen beizutragen. Im Jahr 1857 gegründet, verfügt Santander über ein verwaltetes Vermögen von 1,520 Milliarden Euro. Santander hat weltweit mehr als 125 Millionen Kunden, rund 12.200 Filialen und rund 190.000 Mitarbeiter. 2016 erzielte Santander einen zurechenbaren Gewinn von 6,204 Milliarden Euro, eine Steigerung um 4 Prozent zum Vorjahreszeitraum.

Die Santander Consumer Bank AG gehört mit rund 6 Millionen Kunden zu den Top 5 der privaten Banken in Deutschland. Sie bietet Privatkunden umfangreiche Finanzdienstleistungen an und hat bundesweit mehr als 300 Filialen. Das Institut ist in Deutschland außerdem der größte herstellerunabhängige Finanzierer in den Bereichen Auto, Motorrad, (Motor-)Caravan und auch bei Konsumgütern führend. Das Unternehmen tritt bundesweit mit den Marken Santander Consumer Bank, Santander Bank und Santander Direkt Bank auf. Die hundertprozentige Tochter der spanischen Banco Santander hat ihren Sitz in Mönchengladbach und beschäftigt mehr als 3.800 Mitarbeiter. Weitere Informationen finden Sie unter www.santander.de

Angehängte Dateien

PDF-Dokument