Santander Consumer Bank AG folgen

Banco Santander und MIT Professional Education vergeben neues Stipendium an digitale Zukunftsmacher

Pressemitteilung   •   Feb 13, 2020 10:00 CET

Fit für den digitalen Wandel

Banco Santander und MIT Professional Education vergeben neues Stipendium an digitale Zukunftsmacher

  • Insgesamt 2 500 Stipendien für Online-Trainingsprogramm zu Leadership und digitaler Transformation
  • Bewerbungen bis zum 15. März 2020 über www.becas-santander.com

Mönchengladbach/Madrid, 13. Februar 2020. Banco Santander bietet über den globalen Unternehmensbereich Santander Universities zusammen mit MIT Professional Education ein neues Stipendienprogramm an. Insgesamt 2.500 Stipendiaten aus Deutschland und zwölf weiteren Ländern erhalten die Chance, sich im Online-Trainingsprogramm zu den Themen Leadership und digitaler Transformation fit für die digitalen Herausforderungen von morgen zu machen.

Mit dem Stipendienprogramm stellt sich Santander den Herausforderungen des digitalen Wandels: Das Stipendium zielt darauf ab, Studierende und Young Professionals auf den Arbeitsmarkt vorzubereiten, der immer mehr von digitalen Technologien dominiert wird. Gemäß der OECD arbeiten 35 Prozent der Arbeitnehmer in OECD-Ländern bei Arbeitsstellen, für die sie nicht qualifiziert sind.

Javier López, Global Head of Social Impact von Santander Universities: „In Berichten der EU wird die signifikante Lücke hervorgehoben, die bei digitalen Skills zwischen den Anforderungen des Arbeitsmarktes und den tatsächlichen Kompetenzen der Studierenden klafft. Santander bietet mit dem Stipendienprogramm Studierenden die Möglichkeit, ihre digitale Expertise zu verbessern und so ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu erhöhen“.

„In der EU und in Lateinamerika bleiben tausende von Jobs unbesetzt, weil Bewerber nicht die nötigen digitalen Skills mitbringen. Unsere Mission ist es, MIT-Wissen weltweit zu vermitteln, damit Arbeitnehmer die Expertise erlangen, um kompetente Führung in der Vierte Industriellen Revolution zu übernehmen“, so Bhaskar Pant, Executive Director MIT Professional Education.

Das Stipendium richtet sich an Studierende, Doktoranden und Postgraduierte jeglicher Fachrichtungen.Die Stipendiaten kommen aus Argentinien, Brasilien, Chile, Kolumbien, Deutschland, Spanien, Mexiko, Peru, Polen, Portugal, Puerto Rico, dem Vereinigten Königreich, den USA und Uruguay. Die Programme werden in Englisch und Spanisch angeboten.

Die Online-Trainings von MIT Professional Education stellen die Teilnehmer in den Mittelpunkt des Programms. Themen der Trainings sind Artificial Intelligence (AI), Blockchain, Cloud Computing, Cyber Security und das Internet der Dinge (IdD). Ziel des Programms ist es auch, den Teilnehmern zu vermitteln, wie sie kreativ und effektiv führen. Die Stipendiaten durchlaufen das fünfwöchige Programm mit dem Ziel, nach der erfolgreichen Absolvierung technische Spitzenleistungen zu erbringen. Das E-Learning-Programm von MIT Professional Education umfasst Sessions mit Video-Learnings, Vorlesungen, von den Teilnehmern erstellte Videos, Fallstudien, Gemeinschaftsprojekte und Beurteilungen.

In der zweiten Phase des Programmes erhalten die 300 Stipendiaten mit den besten Ergebnissen Zugang zu achtwöchigen Online-Kursen von MIT Professional Education und können ihre Expertise in verschiedenen, frei wählbaren Digital Transformation-Themen erweitern.

Die 30 Stipendiaten, die von allen Teilnehmern am besten abgeschnitten haben, nehmen an einem Auswahlprozess für Praktikumsplätze bei Santander teil und haben somit die Möglichkeit, sich für einen Job bei Santander zu qualifizieren.

Unter diesem Link können sich Interessierte bis zum 15. März 2020 bewerben. Weitere Informationen über die Stipendien von Santander unter www.becas-santander.com.

Banco Santander (SAN.MC, STD.N, BNC.LN) ist eine Privat- und Geschäftskundenbank mit Sitz in Spanien und Präsenz in zehn Kernmärkten in Europa und Amerika. Santander ist gemessen am Börsenwert die größte Bank in der Eurozone. Im Jahr 1857 gegründet, verfügt Santander Ende Juni 2019 über ein verwaltetes Vermögen (Einlagen und Investmentfonds) von 1,03 Billionen Euro. Santander hat weltweit etwa 142 Millionen Kunden, 13.000 Filialen und rund 200.000 Mitarbeiter. In der ersten Jahreshälfte 2019 erzielte Santander einen zurechenbaren Gewinn von 4,045 Milliarden Euro, eine Steigerung um 2 Prozent zum Vorjahreszeitraum.

Die Santander Consumer Bank AG gehört gemessen an der Kundenzahl zu den Top 5 der privaten Banken in Deutschland. Sie bietet Privat- und Firmenkunden über verschiedene Kanäle umfangreiche Finanzdienstleistungen an. Ob online, per Video-Beratung oder persönlich in der Filiale – Santander hat ein Service- und Produktangebot, das vom Girokonto über die Kreditkarte bis hin zur Baufinanzierung sowie dem Wertpapiergeschäft ein breites Spektrum abdeckt. In Deutschland ist die Bank der größte herstellerunabhängige Finanzierer von Mobilität und auch bei Konsumgütern führend. Die hundertprozentige Tochter der spanischen Banco Santander hat ihren Sitz in Mönchengladbach. Weitere Informationen finden Sie unter www.santander.de

Mehr Informationen über MIT Professional Education unter https://professional.mit.edu/