Santander Consumer Bank AG folgen

Johannes Gutenberg-Universität Mainz und Santander vereinbaren Kooperation

Pressemitteilung   •   Nov 08, 2019 10:21 CET

Prof. Dr. Georg Krausch, Präsident der JGU (links), und Fernando Silva, Vorstandsmitglied bei Santander, bei der Vertragsunterzeichnung.

Johannes Gutenberg-Universität Mainz und Santander vereinbaren Kooperation

  • Förderung von Forschung, Lehre und Internationalisierung

Mönchengladbach/Mainz, 31. Oktober 2019. Die Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) und die Santander Consumer Bank AG haben einen Kooperationsvertrag geschlossen. Ziel der Zusammenarbeit ist die Förderung von Forschung und Lehre an der JGU. Ein besonderer Fokus ist auf den weiteren Ausbau des internationalen Profils der Universität und das ihrer Kooperationsprogramme gerichtet.

„Globale Vernetzung ist für unsere Universität eine der wesentlichen Voraussetzungen für die Wettbewerbsfähigkeit im internationalen Kontext. In der Internationalisierung sehen wir eine Querschnittsaufgabe, die in allen Wissenschafts- und Verwaltungsbereichen verankert ist. Wir freuen uns daher sehr über diese Kooperation. Denn Santander bietet unserer Universität neben der finanziellen Förderung auch Zugang zum internationalen Netzwerk ihrer Partneruniversitäten“, erklärt der Präsident der JGU, Prof. Dr. Georg Krausch. „Gerne bringen wir uns aktiv ein in dieses Netzwerk und profitieren vom Austausch wie von der Vernetzung mit den Santander Partneruniversitäten.“

Weltweit bildet die Förderung der Hochschulausbildung einen Schwerpunkt des sozialen Engagements der Bank. Zu den ersten Projekten an der JGU zählen 30 Short-Stay-Stipendien zur Förderung der Kurzzeit­mobilität Studierender, die Unterstützung des International Alumni Ambassador Programms zum weiteren Ausbau der internationalen Alumni-Arbeit und die Einrichtung von JGU Hubs an vier ausländischen Partneruniversitäten. Darüber hinaus wird Santander das bisherige Engagement im Deutschlandstipendienprogramm auf zehn Stipendien an der JGU ausweiten.

Fernando Silva, Vorstandsmitglied von Santander, betonte am Rande der feierlichen Vertragsunterzeichnung: „Die Förderung junger Talente durch Stipendien zählt zu den Eckpfeilern des Engagements durch Santander Universitäten. Durch Aufenthalte im Ausland erweitern sie ihren Horizont und damit die sozialen und interkulturellen Kompetenzen, die in der neuen Arbeitswelt immer mehr an Bedeutung gewinnen. Wir freuen uns sehr, mit der JGU einen starken Partner dazu zu gewinnen.“

Die Santander Gruppe wurde kürzlich zur nachhaltigsten Bank der Welt im Dow Jones Sustainability Index gekürt. Maßgeblich hat das Engagement der Bank für Höhere Bildung durch den globalen Unternehmensbereich Santander Universities dazu beigetragen, in Deutschland vertreten über Santander Universitäten. Bundesweit wird die JGU als eine von über 20 Partner-Universitäten unterstützt, weltweit sind es über 1 200 Hochschulen.

Santander Universitäten ist Teil des globalen Unternehmensbereichs Santander Universities, über den Banco Santander seit 1996 inzwischen weltweit rund 1.200 einzigartige Kooperationen mit Universitäten aufgebaut hat. Diese Kooperationen unterscheiden sich von jenen anderer nationaler und internationaler Banken: Banco Santander fördert akademische Institutionen in den Bereichen Lehre und Forschung, internationale Kooperationen, Wissens- und Technologietransfer, Unternehmensinitiativen, Austauschmöglichkeiten für Studenten und Innovation. Weitere Informationen zu Santander Universities können Sie im Internet unter www.santander.com/universities abrufen. Informationen zu Santander Universitäten in Deutschland finden Sie unter www.santander.de.

Banco Santander (SAN.MC, STD.N, BNC.LN) ist eine Privat- und Geschäftskundenbank mit Sitz in Spanien und Präsenz in zehn Kernmärkten in Europa und Amerika. Santander ist gemessen am Börsenwert die größte Bank in der Eurozone. Im Jahr 1857 gegründet, verfügt Santander Ende Juni 2019 über ein verwaltetes Vermögen (Einlagen und Investmentfonds) von 1,03 Billionen Euro. Santander hat weltweit etwa 142 Millionen Kunden, 13.000 Filialen und rund 200.000 Mitarbeiter. In der ersten Jahreshälfte 2019 erzielte Santander einen zurechenbaren Gewinn von 4,045 Milliarden Euro, eine Steigerung um 2 Prozent zum Vorjahreszeitraum.

Die Santander Consumer Bank AG gehört gemessen an der Kundenzahl zu den Top 5 der privaten Banken in Deutschland. Sie bietet Privat- und Firmenkunden über verschiedene Kanäle umfangreiche Finanzdienstleistungen an. Ob online, per Video-Beratung oder persönlich in der Filiale – Santander hat ein Service- und Produktangebot, das vom Girokonto über die Kreditkarte bis hin zur Baufinanzierung sowie dem Wertpapiergeschäft ein breites Spektrum abdeckt. In Deutschland ist die Bank der größte herstellerunabhängige Finanzierer von Mobilität und auch bei Konsumgütern führend. Die hundertprozentige Tochter der spanischen Banco Santander hat ihren Sitz in Mönchengladbach. Weitere Informationen finden Sie unter www.santander.de

Angehängte Dateien

PDF-Dokument