Santander Consumer Bank AG folgen

Mobilität und Nothilfe für Studierende

Pressemitteilung   •   Apr 01, 2019 13:39 CEST

Fernando Silva (vorne links), Vorstandsmitglied bei Santander, und Rektor Prof. Dr. Johannes Wessels (vorne rechts) unterzeichneten im Philosophikum die Verträge für eine Fortsetzung der Kooperation.

Mobilität und Nothilfe für Studierende

  • WWU Münster und Santander Universitäten unterzeichnen neuen Kooperationsvertrag

Mönchengladbach/Münster, 28. März 2019. Vertreter der WWU Münster und von Santander Universitäten unterzeichneten am 28. März 2019 den Vertrag für eine Fortführung der Unternehmenskooperation. Bereits seit 2013 unterstützt Santander Universitäten, ein Unternehmensbereich von Santander, Projekte zur Nachwuchsförderung und zur Internationalisierung an der Universität Münster.

Wichtigster Bestandteil des Vertrags ist ein neuer Mobilitäts- und Hilfsfonds für Studierende. Er ermöglicht zum einen Forschungsaufenthalte für engagierte Masterstudierende im Ausland, die dort in Forschergruppen zu Gast sind oder Konferenzen besuchen. Zum anderen unterstützt der Fonds internationale Studierende, die unverschuldet in eine finanzielle Notlage geraten sind.

Auch die bisherigen Förderprojekte können sich über weitere Unterstützung freuen. Dazu gehören der Evolution Think Tank der „Münster Graduate School of Evolution“ sowie der Ausbau der Beratung internationaler Studierender und Promovierender im Internationalen Zentrum „Die Brücke“ und im WWU Graduate Centre. Darüber hinaus fördert Santander Universitäten herausragende Studierende im WWU-Stipendienprogramm ProTalent.

„Ich freue mich sehr, dass wir die langjährige Kooperation weiter fortsetzen“, betonte Prof. Dr. Johannes Wessels, Rektor der WWU Münster. „Insbesondere mit dem neuen Mobilitäts- und Hilfsfonds haben wir nun die Möglichkeit, Studierende beim forschenden Lernen im Ausland zu unterstützen. Außerdem können wir Notlagen abmildern und dadurch Studienabbrüche verhindern.“

Fernando Silva, Vorstandsmitglied der Santander Consumer Bank AG, hob hervor: „Die WWU Münster ist ein wichtiger Partner für Santander Universitäten. Darum ist es uns ein Anliegen, die Universität langfristig zu fördern. Es freut uns besonders, dass wir über den Hilfsfond der Uni nun auch Studierende in finanziellen Notsituationen zielgerichtet unterstützen können. Das entspricht unserem Selbstverständnis als Unternehmen, denn Investitionen in höhere Bildung sind nachhaltige Investitionen in die Zukunft unserer Gesellschaft.“

Banco Santander (SAN.MC, STD.N, BNC.LN) ist eine Privat- und Geschäftskundenbank mit Sitz in Spanien und Präsenz in zehn Kernmärkten in Europa und Amerika. Santander ist gemessen am Börsenwert die größte Bank in der Eurozone. Im Jahr 1857 gegründet, verfügt Santander Ende Juni 2018 über ein verwaltetes Vermögen (Einlagen und Investmentfonds) von 981 Milliarden Euro. Santander hat weltweit etwa 140 Millionen Kunden, 13.500 Filialen und rund 200.000 Mitarbeiter. In der ersten Jahreshälfte 2018 erzielte Santander einen zurechenbaren Gewinn von 3,752 Milliarden Euro, eine Steigerung um 4 Prozent zum Vorjahreszeitraum.

Die Santander Consumer Bank AG gehört gemessen an der Kundenzahl zu den Top 5 der privaten Banken in Deutschland. Sie bietet Privat- und Firmenkunden über verschiedene Kanäle umfangreiche Finanzdienstleistungen an. Ob online, per Video-Beratung oder persönlich in der Filiale – Santander hat ein Service- und Produktangebot, das vom Girokonto über die Kreditkarte bis hin zur Baufinanzierung sowie dem Wertpapiergeschäft ein breites Spektrum abdeckt. In Deutschland ist die Bank der größte herstellerunabhängige Finanzierer von Mobilität und auch bei Konsumgütern führend. Die hundertprozentige Tochter der spanischen Banco Santander hat ihren Sitz in Mönchengladbach. Weitere Informationen finden Sie unter www.santander.de

Santander Universitäten ist Teil des globalen Unternehmensbereichs Santander Universities, über den Banco Santander seit 1996 inzwischen weltweit rund 1.200 einzigartige Kooperationen mit Universitäten aufgebaut hat. Diese Kooperationen unterscheiden sich von jenen anderer nationaler und internationaler Banken: Banco Santander fördert akademische Institutionen in den Bereichen Lehre und Forschung, internationale Kooperationen, Wissens- und Technologietransfer, Unternehmensinitiativen, Austauschmöglichkeiten für Studenten und Innovation. Weitere Informationen zu Santander Universities können Sie im Internet unter www.santander.com/universities abrufen. Informationen zu Santander Universitäten in Deutschland finden Sie unter www.santander.de.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument