Santander Consumer Bank AG folgen

„Tag der Tat“ in Marl: Kräuterparadies statt Kredite

Pressemitteilung   •   Jun 06, 2019 16:43 CEST

Zum "Tag der Tat" packen die Santander Mitarbeiter ordentlich mit an, um einen prächtigen Kräutergarten für das Therapiezentrum Hof Feuler anzulegen.

„Tag der Tat“ in Marl:
Kräuterparadies statt Kredite

  • Santander Mitarbeiter verschönern deutschlandweit soziale Einrichtungen
  • Therapiezentrum Hof Feuler in Marl erhält prächtigen Kräutergarten

Mönchengladbach / Marl, 6. Juni 2019. Zum „Tag der Tat“ stellen sich einige Mitarbeiter des Santander Kreditcenter in Recklinghausen einer ganz besonderen Aufgabe: Der Anlage eines prächtigen Kräutergartens für das Therapiezentrum Hof Feuler in Marl. Statt Baufinanzierungen steht deshalb Buddeln, Pflanzen und Bauen auf dem Programm des außergewöhnlichen Arbeitstages. Deutschlandweit ziehen am „Tag der Tat“ Santander Mitarbeiter los, um sich einen Tag lang tatkräftig ihren Herzensprojekten in sozialen Einrichtungen zu widmen.


Alexandra van Porten, Mitarbeiterin des Kreditcenter in Recklinghausen, stellte die Aktion gemeinsam mit ihren Kollegen auf die Beine: „Für uns ist es eine echte Herzensangelegenheit, am „Tag der Tat“ einen Kräutergarten zu gestalten, an dem sich die Patienten des Therapiezentrums erfreuen können. Unser Arbeitgeber stellt uns alle Mittel zur Verfügung – das finde ich großartig. Da das Therapiezentrum auf private Spenden angewiesen ist, ist die Aktion eine willkommene Unterstützung für das Team.“ Das seit rund 20 Jahren bestehende Therapiezentrum Hof Feuler bietet therapeutische Behandlungen für Menschen mit Behinderungen. Das Besondere: Spezielle Therapiepferde werden eingesetzt, um den Behandlungserfolg zu unterstützen.

Während der alljährlich stattfindenden Santander-Woche beteiligt sich eine Vielzahl von Santander Mitarbeitern weltweit an Hilfsaktionen in öffentlichen und sozialen Einrichtungen. Auch in diesem Jahr konnten sie Vorschläge machen, wie und in welcher sozialen Einrichtung geholfen werden soll. Wie angesehen der „Tag der Tat“ bei den Bankmitarbeitern ist, zeigte sich an der wiederholt hohen Beteiligung. Allein in Deutschland meldeten sich dieses Jahr wieder über 150 Teilnehmer, um überall dort mit anzupacken, wo Engagement und schnelle, unkonventionelle Hilfe gefragt sind. Santander unterstützt nicht nur mit der Arbeitskraft der Mitarbeiter, sondern übernimmt auch die anfallenden Materialkosten.

Banco Santander (SAN.MC, STD.N, BNC.LN) ist eine Privat- und Geschäftskundenbank mit Sitz in Spanien und Präsenz in zehn Kernmärkten in Europa und Amerika. Santander ist gemessen am Börsenwert die größte Bank in der Eurozone. Im Jahr 1857 gegründet, verfügt Santander Ende Juni 2018 über ein verwaltetes Vermögen (Einlagen und Investmentfonds) von 981 Milliarden Euro. Santander hat weltweit etwa 140 Millionen Kunden, 13.500 Filialen und rund 200.000 Mitarbeiter. In der ersten Jahreshälfte 2018 erzielte Santander einen zurechenbaren Gewinn von 3,752 Milliarden Euro, eine Steigerung um 4 Prozent zum Vorjahreszeitraum.

Die Santander Consumer Bank AG gehört gemessen an der Kundenzahl zu den Top 5 der privaten Banken in Deutschland. Sie bietet Privat- und Firmenkunden über verschiedene Kanäle umfangreiche Finanzdienstleistungen an. Ob online, per Video-Beratung oder persönlich in der Filiale – Santander hat ein Service- und Produktangebot, das vom Girokonto über die Kreditkarte bis hin zur Baufinanzierung sowie dem Wertpapiergeschäft ein breites Spektrum abdeckt. In Deutschland ist die Bank der größte herstellerunabhängige Finanzierer von Mobilität und auch bei Konsumgütern führend. Die hundertprozentige Tochter der spanischen Banco Santander hat ihren Sitz in Mönchengladbach. Weitere Informationen finden Sie unter www.santander.de

Angehängte Dateien

PDF-Dokument